Archiv

31.03.2009

Tagesspruch zum 31.03.2009 von Karl Kraus



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto: © weeklypicture

Text: Karl Kraus (Link zu Wikipedia)     /     Weitere Texte des Autors


31.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


30.03.2009

Leseblüte


Heute vor 165 Jahren wurde Paul-Marie Verlaine geboren. Er war ein bedeutender französischer Lyriker des Symbolismus.

Folgende Worte werden ihm zugeschrieben:

Nichts tut der Seele wohler,
als jemandem seine Traurigkeit abzunehmen.


»Paul-Marie Verlaine« (Link führt zu wikipedia)
* 30.03.1844 (Metz)
† 08.01.1896 (Paris)

Linktipp: »Werke von Paul Verlaine bei zeno.org«

30.03.2009 - 09:31 ~ ~ 0 Kommentare ~ Leseblüten -


Sinnbild, 30.03.






»Bild, Haiku und Zusammenstellung: © Alexis Dossler«


30.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 30.03.2009 von Detlev Fleischhammel



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)




Text: © Detlev Fleischhammel     /     Weitere Texte des Autors


30.03.2009 - 00:03 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


29.03.2009

Wortspielerei 06 - Auto


... dazu möchte ich in dieser Woche wieder aufrufen. Die bisherigen Beiträge und Stichwörter können »klick hier« nachgeschlagen werden.

In diesen Tagen hört und liest man sehr viele Artikel rund um das Auto: von Herstellern, denen es schlecht geht, von einem insbesonders, der vom Staat unterstützt werden möchten, von der Umweltprämie (umgangssprachlich Abwrack- oder Verschrottungsprämie genannt), und heute wurde die Formel-1 Rennsaison eröffnet (ich weiß, daß sind keine Autos, sonder Boliden...). Trotzdem schlage ich als Hauptwort für die dieswöchige Wortspielerei vor:

Auto


Zur Erinnerung noch einmal kurz die Spielregeln: Gesucht werden zusammengesetzte Hauptwörter, die aneinandergereiht immer ein neues Wort bilden, hier mal aus dem Stammwort "Augen" von einem vorherigen Spiel: Augenlidschatten = Augenlid und Lidschatten, das vorhergehende Hauptwort (Lid) bildet den Anfang des nächsten Wortes. Das "Stammwort" muß nicht unbedingt am Anfang stehen, es darf auch zwischendrin oder am Ende vorkommen (z.B. Hühneraugenblick). Ein Fugen-S ist an allen Stellen erlaubt.

Viel Spaß bei der Wortspielerei dieser Woche wünsche ich Euch!

29.03.2009 - 19:22 ~ ~ 14 Kommentare ~ Wortspielereien -


In memoriam Art van Rheyn


Heute wäre Art van Rheyn 70 Jahre geworden.

Ich erinnere mich noch sehr genau, wie lange ich gebraucht habe, um ihn für die Zitantenseite zu gewinnen... Am 30. Januar 2003 schrieb ich ihn das erste Mal an, am 12. April wieder, am 22. November entdeckte ich seine Homepage, gratulierte ihm per eMail dazu - die kam aber mit dem Vermerk "Unzustellbar" zurück. Daraufhin nahm ich Kontakt zum Webmaster auf, er schrieb prompt zurück, daß die Konfiguration der Mailadresse geändert werden würde, und ich möge es doch später noch mal versuchen. Am 23. 11. startete ich einen erneuten Versuch, die vom Webmaster mit den Worten beantwortet wurde:

"Nach Abstimmung mit Art van Rheyn, gibt es von unserer Seite keinen Grund, auf Ihrer freundlich gestalteten Seite nicht zu erscheinen. Außerdem entspricht eine Verwendung, im Sinne der Weitergabe unter Kollegen oder ihrer entsprechenden Medien, nur den gemeinsamen Interessen.
Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit."


Es gingen noch einige Mails hin und her, dabei ging es insbesonders um seine Veröffentlichungen, die ich erwerben wollte, um auch korrekt zitieren zu können - und auch um ein paar persönliche Angaben, die ich auf der für ihn einzurichtenden Autorenseite schreiben durfte, lebte er doch sehr zurückgezogen. Anfang 2004 kam es dann zu einem ersten, telefonischen Kontakt, dem noch mehrere folgen sollten...

Seine noch erhältlichen Bücher bekam ich von ihm; außerdem prüfte er jeden einzelnen Text, den ich von ihm in meiner Datenbank hatte, und bestätigte mir, daß sie von ihm stammten bzw. strich diejenigen, die ihm fälschlicherweise zugeschrieben worden waren. Die (interne) Datenbank enthält 287 Aphorismen.

Ich war sehr betroffen, als ich Anfang Juli 2005 von seinem plötzlichen Tod erfuhr. Im Totenzettel stand:

nur eine
Himmelsrichtung
gibt es für mich

aufwärts
in Deine Arme


»Art van Rheyn«
niederrheinischer Dichter
1939-2005


»Zur Homepage des Autors«

»Erinnerung an Art van Rheyn auf der Online-Seite der NRZ«

29.03.2009 - 12:17 ~ ~ 0 Kommentare ~ Zitante berichtet -


Tagesspruch zum 29.03.2009 mit einem Irischen Segenswunsch



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto: © Waldeva

Weitere Segenswunsch-Texte


29.03.2009 - 00:04 ~ ~ 1 Kommentar ~ Spruch des Tages -


28.03.2009

Tagesspruch zum 28.03.2009 von Germund Fitzthum



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)




Text: © Germund Fitzthum     /     Weitere Texte des Autors


28.03.2009 - 00:03 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


Namenstage


Am 28.03. haben folgende Personen Namenstag:

Adelheid (Alida), Gundelinde, Guntram, Hug, Ingbert (Ingo), Johanna (Janine), Ludiwg, Wilhelm

Sophie fragte nach, wieso ein und dergleiche Name an mehreren Tagen im Jahr Namenstag haben kann.
Die Antwort habe ich ins Kommentarfeld geschrieben.

28.03.2009 - 00:02 ~ ~ 4 Kommentare ~ Zitante berichtet -


27.03.2009

Sinnbild, 27.03.





»eine Grußkarte © Pia-Marie Widera«


27.03.2009 - 00:04 ~ ~ 2 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 27.03.2009 von Georg Wilhelm Friedrich Hegel



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)



Eine Liste von Werken von Hegel

27.03.2009 - 00:03 ~ ~ 1 Kommentar ~ Spruch des Tages -


26.03.2009

Leseblüte


Heute vor 158 Jahren wurde August Julius Langbehn geboren. Er war ein deutscher Schriftsteller und Kulturkritiker.

Folgende Worte werden ihm zugeschrieben:

Ein Meineid
wird in manchen Kreisen eher verziehen als
eine geflickte Hose.


»Julius Langbehn« (Link führt zu wikipedia)
* 26.03.1851 (Hadersleben)
† 30.04.1907 (Rosenheim)

26.03.2009 - 11:32 ~ ~ 0 Kommentare ~ Leseblüten -


Tagesspruch zum 26.03.2009 von Ernst Ferstl



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto und Zusammenstellung: © hjmueller

Text: © Ernst Ferstl     /     Zu weiteren Texten des Autors


26.03.2009 - 00:04 ~ ~ 3 Kommentare ~ Spruch des Tages -


25.03.2009

Sinnbild, 25.03.


25.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 25.03.2009 von Arthur Feldmann



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)




Text: © Arthur Feldmann (†2012)     /     Weitere Texte des Autors


25.03.2009 - 00:02 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


24.03.2009

Ein Interview


anläßlich des "Welttags der Poesie" am 21. März führte die Aargauer Zeitung mit »Brigitte Fuchs«.

"... Engagiert und kritisch in allen Belangen, sei es Umwelt, Gesellschaft oder Kultur, darf Lyrik hingegen, nein, muss sie sogar sein..." sagt sie darin.

»Hier ist das vollständige Interview nachzulesen.«

Ihren Blog »Quersatzein« besuche ich übrigens jeden Tag!

24.03.2009 - 14:32 ~ ~ 2 Kommentare ~ Autorenberichte -


Leseblüte


Heute vor 179 Jahren wurde Robert Hamerling, eigentlich Rupert Johann Hamerling, geboren. Er war ein österreichischer Gymnasiallehrer, Dichter und Schriftsteller.

Folgende Worte werden ihm zugeschrieben:

Wenn der Mensch zu seinem Leide von heute
nicht immer auch sein Leid von gestern und morgen hinzurechnete,
so wäre jedes Schicksal erträglich.


»Robert Hamerling« (Link führt zu wikipedia)
* 24.03.1830 (Kirchberg am Walde/Niederösterreich)
† 13.07.1889 (Stiftinghaus bei Graz)

24.03.2009 - 11:32 ~ ~ 1 Kommentar ~ Leseblüten -


Tagesspruch zum 24.03.2009 von Klaus Ender



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Bild und Text: © Klaus Ender     /     Weitere Texte des Autors

24.03.2009 - 00:04 ~ ~ 1 Kommentar ~ Spruch des Tages -


23.03.2009

Sinnbild, 23.03.2009


23.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 23.03.2009 von Ulrich Erckenbrecht



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)


Text: © Ulrich Erckenbrecht     /     Weitere Texte des Autors


23.03.2009 - 00:03 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


22.03.2009

Aphotismus 8


Die heutige, achte Einladung zum 'Betexten' erfolgt mit einem Bild von »Engelbert Schinkel«.

Das Wort 'Aphotismen' wurde vom bekannten Journalisten, Verleger und Aphoristiker Peter Hohl kreiert. Seine Begriffsbeschreibung sowie ein paar Beispiele anhand von Bildern und Texten von Karin Janke sind »»hier«« zu sehen.

Ich freue mich auf Eure aphoristischen Gedanken zu diesem Bild:




»Foto: © Engelbert Schinkel«


22.03.2009 - 14:32 ~ ~ 19 Kommentare ~ Aphotismen -


Leseblüte


Heute vor 175 Jahren wurde Friedrich Emil Rittershaus geboren. Er war ein deutscher Kaufmann und Dichter. Er verfasste zahlreiche Erzählungen, Gedichte und Romane. Bis heute bekannt ist er vor allem als Verfasser des Westfalenliedes.

Die folgenden, ihm zugeschriebenen Worte stimme ich natürlich zu:

In manchem guten Weisheitsspruch
schläft oft im Keim ein ganzes Buch;
wie schlummernd liegt und wie im Traum
im Samenkorn ein mächt'ger Baum.


»Friedrich Emil Rittershaus« (Link führt zu wikipedia)
* 03.04.1834 (Barmen, gehört heute zu Wuppertal)
† 08.03.1897 (Barmen, gehört heute zu Wuppertal)

22.03.2009 - 11:32 ~ ~ 0 Kommentare ~ Leseblüten -


Sinnbild, 22.03.


Das heutige Sinnbild zum Thema "Tag des Wasser":

es läuft - es schwebt - es zerfließt . . .
es ist einfach nicht greifbar . . .
das Wasser!





»Sinnbild: © Dietmar Zankel«


22.03.2009 - 00:04 ~ ~ 2 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 22.03.2009 von Katharina Eisenlöffel



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto und Zusammenstellung: © Maria Scheibl

Text: © Katharina Eisenlöffel     /     Weitere Texte der Autorin

22.03.2009 - 00:02 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


21.03.2009

Tagesspruch zum 21.03.2009 von Dante Alighieri



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto: © marikakude bei pixelio.de

Text: Dante Alighieri (Link zu Wikipedia)     /     Weitere Texte des Autors


21.03.2009 - 00:04 ~ ~ 3 Kommentare ~ Spruch des Tages -


20.03.2009

Zweiter Teil


... der ersten Erfahrungen mit dem eBook-Reader von Sony.

Zuerst beantworte ich die Fragen von Karl:

Das Lesegerät kann in der Tat die folgenden Dateiformate verarbeiten:
Text: pdf, epub, txt, rtf, doc, bbeb (ein Lesegerät eines anderen Herstellers);
Audio: mp3, mp4, m4a, mov, qt
Bild: bmp, jpg, gif, png.

Die Word- und epub-Dateien passen sich einwandfrei im Zeilenumbruch dem Bildschirm an; auch die von mir erstellten eBooks in pdf hatten kein Problem mit der Anpassung - es soll jedoch nicht immer 100%ig klappen. Ich vermute es gibt dann Probleme, wenn die Datei verschiedene Schriftgrößen oder Schriftarten hat (z.B. Zierschriften), damit experimentiere ich momentan noch.

Man kann übrigens auch die Ausrichtung ändern, d.h. das Buch wird im Quer- statt im Längsfortmat dargestellt. Es hat dann längere Zeilen, man muß aber öfter umblättern. Ich persönlich finde das Hochformat besser.

Mit dem Gerät wird eine CD mitgeliefert; sie beinhaltet das Programm "eBook Library". Es ist die Software die es ermöglicht, die Dateien vom PC auf den Reader zu "transportieren". Die Installation ist problemlos, nach dem Start zeigt sich ein Fenster ähnlich wie ein Explorer - dummerweise wird aber alles alphabetisch angezeigt, und nicht zuerst die Datei-Ordner und dann die Dateien, wie es im Explorer üblich ist. Das ist ziemlich verwirrend. Die Dateien können ganz einfach auf den Reader gezogen werden (Drag and Drop). Die Sortierung, in welches Unterverzeichnis (also Buch-, Audio- oder Bilddatei) sie sollen geschieht automatisch.



Auf dem Reader befinden sich als Grundausrüstung 2 Audio-, 2 Bild- und mehrere Buchdateien, 2 komplette Bücher ("Gut gegen Nordwind" [Daniel Glattauer] und "Querschläger"[Silvia Roth]) sowie Leseproben von anderen Büchern. Inzwischen habe ich ca. 50 Buch- und 2 Bilddateien (zur Probe) aufgespielt. Das Gerät ist mit einer 192 MB-Karte ausgerüstet, es können noch zwei weitere SD-Karten nachgerüstet werden.

Beim Starten der mitgelieferten CD-ROM gibt es einen Menüpunkt, womit man die Software "Adobe Digital Editions" aus dem Internet herunterladen kann. Bei dieser Operation erfolgt eine "Autorisierung", d.h. man muß Name, Anschrift, Mailadresse usw. angeben. Dieses Programm ist erforderlich, wenn man epub-Dateien am PC sehen bzw. lesen will. Und auch, um sich aus dem eBook-Angebot der Thalia-Buchhandlungen Bücher downzuloaden, ohnedem geht es nicht. Wenn man die gekauften eBooks im Shop angeboten bekommt, klickt man drauf und die Datei wird heruntergeladen und gleichzeitig mit einem Kopierschutz versehen. Dieses eBook kann man dann nur mit dem personalisierten (autorisierten) Adobe-Programm handhaben. d.h. am PC lesen und auf den Reader transportieren. Eine andere Adobe-Version erkennt die Buchdatei nicht.

Diese Art des "harten" Kopierschutzes gefällt mir überhaupt nicht, ich habe auf der Buchmesse andere Lösungen gesehen, ein so genannter "weicher" Schutz. Dabei werden beim Download des gekauften Buches Wasserzeichen gesetzt und auf ca. jeder 10. Seite erfolgt ein Hinweis darauf, daß das Buch dem Urheberrecht unterliegt. Die Art, wie ein eBook geschützt wird, wird von jedem Verkäufer festgelegt und hat nichts mit Sony zu tun.

Gekauft habe ich mir "Die Tore der Welt" von Ken Follett, absichtlich ein so dickes Buch weil ich ausprobieren wollte, ob das Umblättern ab Seite 785 genau so schnell geht wie am Anfang des Buches (hab ich aber noch nicht gemacht, Bericht folgt).

Was ich an Informationen über andere Lesegeräte in den letzten Tagen noch gesammelt habe, werde ich in den nächsten Tagen noch gesammelt hier posten. Und natürlich all Eure Fragen beantworten!

20.03.2009 - 17:40 ~ ~ 1 Kommentar ~ Zitante berichtet -


Sinnbild, 20.03.


20.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 20.03.2009 von Aristoteles



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)



Text: Aristoteles (Link zu Wikipedia)     /     Weitere Texte des Autors

20.03.2009 - 00:03 ~ ~ 1 Kommentar ~ Spruch des Tages -


19.03.2009

Sinnbild, 19.03.


19.03.2009 - 00:04 ~ ~ 2 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 19.03.2009 von Buddha



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)



Text: Buddha, eigentlich Siddharta Gautama (Link zu Wikipedia)     /     Weitere Texte des Autors


19.03.2009 - 00:03 ~ ~ 2 Kommentare ~ Spruch des Tages -


18.03.2009

Das Rätsel


... um das Sinnbild vom 17. März ist gelöst. Die Erklärung steht in der Kommentarfunktion

»klick hier«


18.03.2009 - 20:07 ~ ~ ~ Rätsel -


Erste Erfahrungen


... mit dem "Portable Reader System PRS-505" von Sony.

Gekauft habe ich ihn in der Thalia-Buchhandlung in meiner Nachbarstadt. Er war hier - wie auch bei anderen Thalia-Filialen - am gleichen Tag ausverkauft, und ich las heute, daß auch der zweite Schwung an Geräten ziemlich schnell vergriffen war.

Das Gerät wurde auf einem speziell eingerichteten Verkaufsstand vorgeführt, die Verkäuferin war geschult, jedoch nur in der Handhabung des Geräts. Meinen Fragen nach der Art und Weise, wie die eBooks (also die Buchdateien) heruntergeladen werden müßten, wie es sich mit dem Kopierschutz verhalte usw. konnte sie nicht beantworten.

Das Display ist wunderbar klar, die Texte werden gestochen scharf dargestellt. Die Bedienung ist leicht zu verstehen, durch Drücken auf den Menu-Knopf kommt man immer wieder zum vorherigen Menu und kann von dort aus weiter durch das Angebot navigieren. Die auf dem Gerät vorhandenen Bücher kann man sich nach Buchtitel, nach Autor oder nach (Aufspiel)Datum anzeigen lassen. Die "Knöpfchen" für das Vor- und Zurückblättern innerhalb eines Buches sind für mein Gefühl allerdings etwas zu klein geraten.

Je nachdem, in welcher Schriftgröße die Datei abgespeichert ist, reicht mir die Standard-Schriftgrößeneinstellung. Diese kann in zwei Schritten vergrößert werden. Der Akku reicht für 6.800 mal Umblättern - und nur beim Umblättern wird Energie verbraucht. Das Gerät schaltet nach 60 Minuten Nichtbetätigen eines Knopfes automatisch in den Standby-Status, d.h. das Display wird abgeblendet.

Aufgeladen wird es mit dem mitgelieferten USB-Kabel, der am PC angeschlossen wird. Es gibt auch ein Netzteil, das allerdings separat gekauft werden muß. Wenn man unterwegs ist und man lädt den Reader über den Laptop ist darauf zu achten, daß dieser am Netz hängt, sonst wird er leergesaugt...

Damit man weiß, wo man im Buch stehengeblieben ist, kann man ein Lesezeichen setzen, das wird dann vorne im Hauptmenü angezeigt. So ist es möglich, in mehreren Bücher parallel zu lesen und sich separate Lesezeichen zu setzen. Wenn man den Reader startet zeigt das Display immer die Stelle an, wo man sich zuletzt befand.

Musikdateien und Bilder kann man sich ebenfalls auf den Reader laden. Die Bilder sind gestochen scharf zu sehen (allerdings immer nur in schwarz/weiß). Musik kann man nur mit Kopfhörer genießen, der Reader hat keinen eingebauten Lautsprecher.

So, das war's erstmal - Fragen zur Bedienung des Geräts beantworte ich gerne. Im nächsten Bericht erzähle ich dann, welche Erfahrungen ich gemacht habe mit dem Download eines eBooks und was ich zum Thema "harten" und "weichen" Kopierschutz bisher erfahren habe.

18.03.2009 - 18:42 ~ ~ 1 Kommentar ~ Zitante berichtet -


Tagesspruch zum 18.03.2009 von Gerhard Uhlenbruck



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Text: © Gerhard Uhlenbruck     /     Weitere Texte des Autors


18.03.2009 - 00:04 ~ ~ 1 Kommentar ~ Spruch des Tages -


17.03.2009

Sinnbild-Rätsel, 17.03.






»Foto: © Verena N./pixelio.de«


Frage an alle LeserInnen:
Was hat die hier abgebildete Redensart mit dem 17. März zu tun?


17.03.2009 - 00:04 ~ ~ 9 Kommentare ~ Redewendungen -


Tagesspruch zum 17.03.2009 von Gabriele Ende



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)



Text: © Gabriele Ende     /     Weitere Texte der Autorin


17.03.2009 - 00:03 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


16.03.2009

Sinnbild, 16.03.


16.03.2009 - 00:04 ~ ~ 1 Kommentar ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 16.03.2009 von Manfred Hinrich



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)



Text: © Manfred Hinrich     /     Weitere Texte des Autors


16.03.2009 - 00:03 ~ ~ 1 Kommentar ~ Spruch des Tages -


15.03.2009

Tagesspruch zum 15.03.2009 von Henri David Thoreau



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto: © hjmueller

Weitere Texte des Autors


15.03.2009 - 00:04 ~ ~ 7 Kommentare ~ Spruch des Tages -


14.03.2009

Sinnbild, 14.03.


14.03.2009 - 00:04 ~ ~ 1 Kommentar ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 14.03.2009 von Oliver Wendell Holmes Sr.



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)



14.03.2009 - 00:03 ~ ~ 2 Kommentare ~ Spruch des Tages -


13.03.2009

Sinnbild, 13.03.


13.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 13.03.2009 von Alexander Eilers


13.03.2009 - 00:03 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


12.03.2009

Tagesspruch zum 12.03.2009 von Peter Lauster



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Text: © Peter Lauster     /     Weitere Texte des Autors


12.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


11.03.2009

Jetzt


... hab ich einen!

»Klick hier«


5 Stück wurden der Buchhandlung geliefert, 3 Stück waren schon fest vorbestellt, eine Käuferin ohne Vorbestellung kam während meines Gespräches mit der Verkäuferin noch dazu.

Wer Fragen zum Gerät hat, kann sie in der Kommentarfunktion stellen - bis zu meiner Abreise nach Leipzig (morgen Vormittag) werde ich versuchen, sie möglichst noch alle zu beantworten.

Ich bin dann mal lesen ;-)

11.03.2009 - 12:56 ~ ~ 0 Kommentare ~ Zitante berichtet -


Torquato Tasso


Heute vor 465 Jahren wurde Torquato Tasso geboren. Er war ein italienischer Dichter des 16. Jahrhunderts.

Dieses wird ihm zugeschrieben:

Alles Große besteht aus Kleinem.
Wer vom Kleinen nicht Besitz nimmt,
kann das Große nie erwerben.

(zugeschrieben)

»Torquato Tasso« (Link führt zu wikipedia)
italienischer Dichter
* 11.03.1544 (Sorrent)           † 25.04.1595 (Rom)


11.03.2009 - 10:32 ~ ~ 0 Kommentare ~ Leseblüten -


Sinnbild, 11.03.


11.03.2009 - 00:04 ~ ~ 1 Kommentar ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 11.03.2009 von John Locke



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)



Weitere Aphorismen von John Locke


11.03.2009 - 00:02 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


10.03.2009

Leseblüte


Heute vor 136 Jahren wurde Jakob Wassermann geboren. Er war ein deutscher Schriftsteller jüdischer Herkunft.


Verfinstert sein und nach der Helligkeit lechzen,
ist ein Zustand der Seele, der sie peinigt,
aber auch zum Fließen bringt.

aus: »Das Gold von Caxamalca« (Erzählung, 1928)

»Jakob Wassermann« (Link zu Wikipedia)
*10.03.1873 (Fürth) 01.01.1934 (Altaussee/Steiermark, Oberöstereich)


10.03.2009 - 13:32 ~ ~ 0 Kommentare ~ Leseblüten -


Eine Umfrage


... hat ergeben, daß 2 Millionen Deutsche sich noch in diesem Jahr eBooks kaufen wollen. Das berichtet Heise in »diesem Artikel«.

»Dieser Artikel« berichtet über eine "Faltbare Mobilzeitung", die bisher leider nur in Italien vertrieben wird. Ein ausführliches Demo-Video ist »klick hier« zu sehen.

Ja doch, die Tendenz zum elektronischen Lesen ist nicht mehr aufzuhalten. Angeblich sollen die Nutzer jedoch nicht weniger gedruckte Werke kaufen als vorher, so las ich vor ein paar Tagen (leider habe ich mir nicht gemerkt, wo der Artikel erschienen ist).


Nachtrag

»Edith« hat mich drauf gebracht, wo ich es gelesen habe:

»Klick hier«



10.03.2009 - 10:32 ~ ~ 2 Kommentare ~ Zitante berichtet -


Tagesspruch zum 10.03.2009 von Friedrich Ludwig Jahn



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto: © dido-ob bei pixelio.de


10.03.2009 - 00:04 ~ ~ 2 Kommentare ~ Spruch des Tages -


09.03.2009

Weltfrauentag


... (genau heißt es übrigens: Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden) war gestern, leider entdecke ich das entsprechende bulgarische Doodle dazu erst jetzt:



»Klick auf das Bild führt zu Google«



(Gefunden im GoogleWatchBlog)


09.03.2009 - 09:18 ~ ~ 0 Kommentare ~ Allgemein -


Sinnbild, 9.03.


09.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 09.03.2009 von Horaz



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)




09.03.2009 - 00:03 ~ ~ 1 Kommentar ~ Spruch des Tages -


08.03.2009

Wortspielerei 05 - Buch


... dazu möchte ich in dieser Woche wieder aufrufen. Die bisherigen Stichwörter waren: Glück, Augen, Liebe und Frühling.

In Anbetracht der nahenden Messe in Leipzig fällt mir natürlich nur folgendes Wort ein:

Buch


Zur Erinnerung noch einmal kurz die Spielregeln: Gesucht werden zusammengesetzte Hauptwörter, die aneinandergereiht immer ein neues Wort bilden, hier mal aus dem Stammwort "Augen" von einem vorherigen Spiel: Augenlidschatten = Augenlid und Lidschatten, das vorhergehende Hauptwort (Lid) bildet den Anfang des nächsten Wortes. Das "Stammwort" muß nicht unbedingt am Anfang stehen, es darf auch zwischendrin oder am Ende vorkommen (z.B. Hühneraugenblick).
Ergänzung der Regel: Ein Fugen-S ist an allen Stellen erlaubt.


Viel Spaß bei der Wortspielerei dieser Woche wünsche ich Euch!

08.03.2009 - 14:12 ~ ~ 24 Kommentare ~ Wortspielereien -


Leseblüte



Manchmal habe ich das Gefühl,
das Verstehen sei nur ein Licht,
dessen Strahl uns ab und zu berührt.


aus: Das Schattenspiel

»© Cosmin Neidoni«

rumänischer Philosoph, Essayist und Aphoristiker
08.03.1975 (Timisoara)


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!


08.03.2009 - 10:19 ~ ~ 1 Kommentar ~ Leseblüten -


Sinnbild, 8.03.





08.03.2009 - 00:04 ~ ~ 3 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 08.03.2009 von Mir Dard



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto und Zusammenstellung: © Maria Scheibl

Wikipedia-Link zum Sufi-Orden Naqschbandi


08.03.2009 - 00:02 ~ ~ 1 Kommentar ~ Spruch des Tages -


07.03.2009

Definitiv


... ist ein »eBook Reader von Sony« für mich reserviert, das ergab ein Telefonat mit der Thalia-Buchhandlung heute.

Abholen darf ich ihn kommenden Mittwoch ab 10 Uhr. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen...

07.03.2009 - 13:06 ~ ~ 2 Kommentare ~ Zitante berichtet -


Sinnbild, 7.03.


07.03.2009 - 00:04 ~ ~ 4 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 07.03.2009 von Marie von Ebner-Eschenbach



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)




Text: Marie von Ebner-Eschenbach (Link zu Wikipedia)     /     Weitere Texte der Autorin



07.03.2009 - 00:02 ~ ~ 2 Kommentare ~ Spruch des Tages -


06.03.2009

Sinnbild, 6.03.


06.03.2009 - 00:04 ~ ~ 6 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 06.03.2009 von Gerald Dunkl



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)



Text: © Gerald Dunkl     /     Weitere Texte des Autors


06.03.2009 - 00:02 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


05.03.2009

Buchmesse Leipzig


Bald ist es soweit und die »Leipziger Buchmesse« öffnet ihre Toren.

In diesem Jahr bin ich wieder mit von der Partie. Ich freue mich schon jetzt auf:

»Edith Tries«

http://www.blog.zitante.de/zitatsuche.php?catid=333">»Friedrich Witte«

»Kerki«

»Hans-Jörg Müller«


und vielleicht treffe ich auch



Ist von meinen LeserInnen eigentlich auch jemand da? Und besteht Interesse an einem Treffen? Ich hätte noch den ein oder anderen Termin frei ;-))

05.03.2009 - 13:32 ~ ~ 2 Kommentare ~ Allgemein -


Leseblüte


Heute vor 138 Jahren wurde Rosa Luxemburg geboren. Sie war eine bedeutende Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung und des proletarischen Internationalismus.

Folgende Worte werden ihr zugeschrieben:

Entfremdet und entwürdigt ist nicht nur der, der kein Brot hat,
sondern auch der, der keinen Anteil an den großen Gütern der Menschheit hat.

(zugeschrieben)

»Rosa Luxemburg«
*05.03.1871 (Zamosc b. Lublin/Polen)
†15.01.1919 (Berlin)

05.03.2009 - 10:32 ~ ~ 0 Kommentare ~ Leseblüten -


Sinnbild, 05.03.2009


05.03.2009 - 00:04 ~ ~ 1 Kommentar ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 05.03.2009 mit einer Weisheit aus Persien



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto: © Seesternfrau bei pixelio.de

Weitere Weisheiten/Sprichwörter/Redensarten

05.03.2009 - 00:02 ~ ~ 2 Kommentare ~ Spruch des Tages -


04.03.2009

Den Faden


... verloren habe ich gestern gleich zwei Mal. Und mir anschließend einen "Ariadnefaden" gewünscht, der hätte mir nämlich weitergeholfen :-)

Der Ariadnefaden hilft einem aus der Wirrnis einer undurchschaubaren oder schwierigen Situation heraus. Er wurde vor allem durch den Dichter »Ovid« bekannt, der von ihm in den Metamorphosen und dem Brief der Ariadne an Theseus spricht.

Was es mit dem Ariadnefaden auf sich hat, kann man bei »Wikipedia« nachschlagen. Und die Redewendung "Jemand hat den Faden verloren" stammt aus dieser Geschichte der griechischen Mythologie.

04.03.2009 - 14:32 ~ ~ 0 Kommentare ~ Redewendungen -


Februar


Alle Februar-Tagessprüche sind mit einem



zu sehen. Die fünf am meisten verschickten Sprüche waren die vom 15., 14., 20., 03. und 12. Insgesamt wurden im Januar die Tagessprüche 461 mal als Grußkarte verschickt, im Januar waren es 527.


04.03.2009 - 10:32 ~ ~ 0 Kommentare ~ Zitante berichtet -


Sinnbild, 4.03.


04.03.2009 - 00:04 ~ ~ 10 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 04.03.2009 von Wilhelm Busch


04.03.2009 - 00:02 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


03.03.2009

Desktopkalender


Smashingmagazine hat auch für März zur Gestaltung von Desktopkalender aufgerufen; die Ergebnisse sind »Klick hier, nach unten scrollen« zu sehen. Die Kalender können für den eigenen Bedarf kostenlos heruntergeladen werden.

Interessant fand ich diese Umsetzung:





Lieben Dank an »Martin Dörsch« für die Erlaubnis, es auch hier zeigen zu dürfen!

03.03.2009 - 10:32 ~ ~ 0 Kommentare ~ Empfehlungen -


Sinnbild, 3.03.


03.03.2009 - 00:04 ~ ~ 2 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 03.03.2009 von Nikolaus Cybinski



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto: © geralt bei pixelio.de

Text: © Nikolaus Cybinski     /     Weitere Texte des Autors


03.03.2009 - 00:02 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


02.03.2009

Sinnbild, 2.03.


02.03.2009 - 00:04 ~ ~ 0 Kommentare ~ Sinnbilder -


Tagesspruch zum 02.03.2009 von Nicolas Sébastien Roch de Chamfort



(Klick auf den Text, um ihn als Postkarte zu verschicken)




Text: Nicolas Chamfort (Link zu Wikipedia)     /     Weitere Texte des Autors




01.03.2009

Aphotismus 7


Die heutige, siebte Einladung zum 'Betexten' erfolgt mit einem Bild von »Klaus Ender«.

Auf »dieser Seite« hat der Bildautor beschrieben, was ein Aphotismus ist und es auf den weiteren Seiten auch praktisch umgesetzt.

Der Aphorismus wird von »Meyers Lexikon Online« definiert als

knapper, prägnant geformter Satz, der überraschend eine Erkenntnis vermittelt.


Welche Erkenntnisse fallen Euch denn bei diesem Bild ein?



01.03.2009 - 14:32 ~ ~ 19 Kommentare ~ Aphotismen -


Sinnbild, 1.03.


01.03.2009 - 00:04 ~ ~ 1 Kommentar ~ Sinnbilder -


Tagesspruch, 01.03.2009



(Klick auf das Bild, um es als Postkarte zu verschicken)



Foto und Zusammenstellung: © hjmueller

Weitere Segenswunsch-Texte


01.03.2009 - 00:02 ~ ~ 0 Kommentare ~ Spruch des Tages -


Navigation

Navigation

  • Startseite
  • Archiv
  • <   März 2009   >
    MoDiMiDoFrSaSo
          1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031     

  •   Feedreader-abo
  • Suche im Blog

  • Letzte Kommentare

  • Gudrun Zydek schrieb: Ich bin schon ganz gespannt...
  • Anette schrieb: Das klappt sicher ... Ganz...
  • Margie schrieb: Liebe Christa, ich wünsche...
  • Karin schrieb: Alles Gute auch von mir. Geh...
  • Edith T. schrieb: Ganz fest drücke ich die...
  • Esther / Escara schrieb: Liebe Christa, Ich wünsche...
  • O. Fee schrieb: Den Spruch kann man sowohl im...

  • Kategorien

      Aktuell
      Allgemein
      Anekdoten
      Aphotismen
      Autorenberichte
      Autorensuche
      Biographien
      Empfehlungen
      Freizeit
      Leseblüten
      Mitmachprojekte
      Mitsch des Tages
      Redewendungen
      Rätsel
      Sinnbilder
      Spruch des Tages
      Verlosung
      Wortspielereien
      Zitante berichtet
      Zitante fragt

    Kommentare: 8655
    Online:

    RSS-Feed

  • Feedreader-Abo


  • Achtung! Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht. Es ist deshalb nicht erlaubt, ohne meine Zustimmung Beiträge zu kopieren und anderweitig zu veröffentlichen.

    Optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 und höher


    Powered by C. Koch



    Powered by Nucleus CMS