11.08.2015

Spruch des Tages zum 11.08.2015 von Horst A. Bruder

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)


Bildquelle: Manuela Strasser/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Weitere Aphorismen von Horst A. Bruder     /     Zum Tagesspruch 2014




Veröffentlicht in: Spruch des Tages/Tagesspruch/Zitat des Tages/Tageszitat/Spruchkarte/eCard
Die meisten Pflanzen bedürfen keines Gärtners
© Horst A. Bruder
(SdT xbruderx/sdtbruder/sdt20150811)
11.08.2015 - 00:05 ~ ~ ~ Spruch des Tages -


Kommentare

1. von Sophie

So eine blühende Wildwiese ist schön anzuschauen und erfreut auch Bienen und Schmetterlinge.

am 11.08.2015 um 01:39

2. von Monic

Wiesen mit solch wunderschönen gemischten Blumen, sind für mich schöner als ein gepflegter Garten mit Golfrasen.
Für mich ist klar, dass hinter diesen Dingen Weisheit steckt, ein Schöpfer, der mit viel Liebe für uns Menschen all das gemacht hat, damit wir uns daran erfreuen.
Das Bild ist einfach wunderschön.
Ein schöner Tagesbeginn..... Danke

am 11.08.2015 um 08:51

3. von Marianne/Elflein

Natur pur und Lebensraum für Mensch und Tier. Schönes Foto!

am 11.08.2015 um 10:30

4. von O. Fee

„Mach euch nichts vor, auch die blühende Wiese ist ein Ort, wo seit Millionen von Jahren der erbarmungslose Kampf ums Überleben tobt, um Wasser, Nährstoffe, Sonnenstrahlen und Bestäubung durch die Insekten. Es werden ständig neue Duftstoffe und Farben zum Anlocken der Bienen entwickelt, sowie Strategien zum günstigsten Zeitpunkt des Blühens und der Aussaat und der Saatverbreitung.“, sprach der Darwinist, und fügte zur Ergänzung hinzu: „Dieser Kampf wird auch dann fortgesetzt, wenn die Menschheit schon längst ausgestorben ist.“ Mir kommt dabei in den Sinn, dass die Siedler von Wiesen den sprichwörtlichen Sensenmann ziemlich genau aus eigener Erfahrung kennen.

am 14.08.2015 um 01:06

5. von Monic

@o.Fee
Ihr Kommentar ist sehr negativ behaftet. Als "Kampf" kann man das nicht bezeichnen. Die Pflanzen haben kein Bewußtsein und Wahrnehmungsvermögen wie die Gattung Mensch. Sie leben relativ stressfrei und die Mikroevulution dient der Anpassung an veränderte Begebenheiten. Zu Bsp. hätte die Ameise das selbe Bewußtsein und Wahrnehmungsvermögen wie ein Mensch, würde die jeden Tag 100te mal dramatisiert.

am 14.08.2015 um 09:12

Kommentar hinzufügen





(wird nicht veröffentlicht)





Wegen erhöhtem Spamaufkommen werden Kommentare zu älteren Beiträgen
von mir erst nach einer Prüfung freigeschaltet.



* Pflichtangaben

Navigation

Navigation

  • Startseite
  • Archiv
  • <   Dezember 2018   >
    MoDiMiDoFrSaSo
         12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31      

  •   Feedreader-abo
  • Suche im Blog

  • Letzte Kommentare

  • Gudrun Zydek schrieb: Ich bin schon ganz gespannt...
  • Anette schrieb: Das klappt sicher ... Ganz...
  • Margie schrieb: Liebe Christa, ich wünsche...
  • Karin schrieb: Alles Gute auch von mir. Geh...
  • Edith T. schrieb: Ganz fest drücke ich die...
  • Esther / Escara schrieb: Liebe Christa, Ich wünsche...
  • O. Fee schrieb: Den Spruch kann man sowohl im...

  • Kategorien

  • Aktuell
  • Allgemein
  • Anekdoten
  • Aphotismen
  • Augustinus von Hippo
  • Autorenberichte
  • Biographien
  • Buchvorstellungen
  • Empfehlungen
  • Freizeit
  • Grußkarten
  • Leseblüten
  • Mitmachprojekte
  • Mitsch des Tages
  • Name der neuen Kategorie1
  • Redewendungen
  • Rätsel
  • Sinnbilder
  • Spruch des Tages
  • Thema...
  • Verlosung
  • Wortspielereien
  • Zitante berichtet
  • Zitante fragt
  • Kommentare: 8655
    Online:

    RSS-Feed

  • Feedreader-Abo


  • Achtung! Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht. Es ist deshalb nicht erlaubt, ohne meine Zustimmung Beiträge zu kopieren und anderweitig zu veröffentlichen.

    Optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 und höher


    Powered by C. Koch



    Powered by Nucleus CMS